lichtempfindliche erinnerungen

lichtempfindliche erinnerungen

die komposition «lichtempfindliche erinnerungen» von Gary Berger wurde vom ensemble Cattrall beauftragt. im kunstraum walcheturm, zürich wurde im juni 2006 die komposition in einer interaktiven video-installation präsentiert. an einem konzert im Rigiblick wurde das interaktive live-video zusätzlich auf grossleinwand präsentiert.

installation

die videoinstallation ist konzipiert als eine art passbildautomat. nach drücken des startknopfs werden fotos vom betrachter geknipst. diese werden zu der erinnerung des automats hinzugefügt: zu den bildern von menschen, die sich die installation bereits angesehen haben. die personenbilder werden während der musikwiedergabe vermischt mit durch effekte veränderte gegenlicht-aufnahmen und erinnerungen des autors. eine «erinnerungsapparatur», die sich jedesmal neu an frühere besucher erinnert und die neuen betrachter an der erinnerung der apparatur teilhaben lässt.

live visuals

an der aufführung vom 1. juli 2006 wurde das video ebenfalls von der computersteuerung in echtzeit erzeugt. es wurden bilder von den besuchern eingestreut, die während der dauer der ausstellung die installation besucht hatten.

home : worx : installation : limpferin

© 2007-20 philipp oettli | kontakt